Seiteninterne Suche

Studium und Lehre

Examensklausurenkurs

 

Klausurenpraxis im Klausurenkurs

Wichtiges Element der Examensvorbereitung ist die Klausurenpraxis. Die Präsentation des Wissens in der adäquaten Art und Weise ist entscheidend für den Examenserfolg.

Im Examensklausurenkurs haben Sie deshalb die Möglichkeit fast jede Woche eine Klausur auf Examensniveau zu schreiben. Die Klausuren sind zum weit überwiegenden Teil alte Original-Examensklausuren, die so bereits gestellt wurden. Die Klausuren werden sowohl von Professoren des Fachbereichs und deren Mitarbeitern wie auch von Prüfern aus der Praxis gestellt.

Eine Anmeldung ist für den Examensklausurenkurs ist dabei nicht erforderlich. Vielmehr ist es ausreichend, die Klausur mitzuschreiben und abzugeben. Die Sachverhalte finden Sie jeden Mittwoch online (siehe Materialien des Examensklausurenkurses) sowie Samstags als Präsenzklausur an der Pforte im Juridicum ausgelegt.

 

FAQ-Liste Homepage Examensklausurenkurs

Allgemeines zum Examensklausurenkurs

Im Examensklausurenkurs können die Studierenden – abgesehen von Feiertagen wie beispielsweise Weihnachten oder Ostern – jeden Samstag eine Klausur auf Examensniveau schreiben.

Eine Anmeldung im ist für die Teilnahme nicht zwingend erforderlich. Allerdings werden sowohl die Sachverhalte, als auch die Lösungen auf der Lernplattform „StudOn“ im entsprechenden Ordner hochgeladen und können dort von den Studierenden abgerufen bzw. heruntergeladen werden. Es reicht also aus, dem jeweiligen StudOn Kurs beizutreten.

Auf Wunsch der Studierenden werden die Klausursachverhalte bereits am Mittwoch Vormittag über StudOn zur Verfügung gestellt. Das eigentliche Schreiben der Klausur ist jedoch für Samstag in der Zeit von 08:00 – 13:00 Uhr vorgesehen. Zeitgleich werden die Sachverhalte auch an der Pforte ausgelegt, so dass die Studierenden frei entscheiden können, ob sie die Klausur lieber von zu Hause aus oder vor Ort schreiben möchten. Eine Aufsicht gibt es nur im Rahmen des schriftlichen Probeexamens.

Die Studierenden haben dann Zeit, die Klausur bis Dienstag 10 Uhr s.t. zu bearbeiten und uns ihre Ausführungen bis zu diesem Zeitpunkt zukommen zu lassen. Dies kann sowohl durch persönliche Abgabe alsauch durch Einwurf in den Briefkasten der Serviceeinheit „Lehre und Studienberatung“ im Foyer des Juridicums geschehen.

Nach dem Abgabetermin werden die Klausuren an die Korrektoren weitergeleitet und in den jeweiligen Besprechungsterminen am Freitagnachmittag durch die Professoren bzw. die wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen besprochen.

Sämtliche Sachverhalte und Lösungsskizzen werden auf StudOn bis zu einen Monat nach dem jeweiligen Besprechungstermin der Klausur im Kurs „Examensklausurenkurs“ zur Verfügung gestellt. Den aktuellen Terminplan finden Sie hier.

Der Examensklausurenkurs ist ein fortlaufendes Angebot; er wird also jedes Semester angeboten. Ein Kurseinstieg ist jederzeit möglich.

Grundsätzlich trägt jeder Studierende – wie auch im der Staatsexamen – die Verantwortung für die rechtzeitige Abgabe der Klausur(en). Sollte die Klausur nach Dienstag 10 Uhr bei uns eintreffen, so können wir leider eine Korrektur nicht in jedem Fall garantieren. Wir bitten daher alle Studierenden, den Abgabetermin einzuhalten.

Die Klausuren werden grundsätzlich in den Besprechungsterminen zurückgegeben.

Sollten Sie zu einem Besprechungstermin verhindert sein, so können Sie Ihre Klausur frühestens am folgenden Dienstagnachmittag in unserem Büro im Keller (Raum U 1.129, Bürozeiten: Dienstag von 14 – 16 Uhr und Donnerstag von 10 – 12 Uhr) bei unseren studentischen Hilfskräften abholen. Sollten darüber hinaus Fragen Ihrerseits bestehen, sind Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Serviceeinheit „Lehre und Studienberatung“ gerne behilflich.

Den aktuellen Terminplan finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Informationen zum schriftlichen Probeexamen (PE) und zur simulierten mündliche Prüfung (SMP).