Seiteninterne Suche

Studium und Lehre

Konzept des Erlanger Examenskurses

 

Für Sie steht die Vorbereitung auf die Erste Juristische Prüfung an. Sie nehmen die Frage, wo und wie Sie sich vorbereiten sollen, ernst, und das ist gut so. Der Fachbereich Rechtswissenschaft Ihrer Friedrich-Alexander-Universität sieht eine seiner zentralen Aufgaben darin, Sie für das Examen „fit“ zu machen – und vielleicht sind die Voraussetzungen bei uns besser, als Sie bisher dachten:

  1. Wir bieten vieles, was Sie anderswo erhoffen – und noch mehr:
  • Der Erlanger Examenskurs ist dauerhaft und nachhaltig angelegt. Um Ihnen Planungssicherheit zu geben, wird ab sofort jeweils zu Beginn eines Semesters das gesamte Jahresprogramm im Voraus angekündigt.
  • Eine vollständige Stoffabdeckung ist Illusion. Unsere Kurse vermitteln aber das erforderliche Handwerkszeug, den nötigen Überblick und die Kenntnis der zentralen Probleme in allen prüfungsrelevanten Rechtsgebieten.
  • Der Examenspflichtstoff ist für uns nicht etwa nur eine ungeliebte Bürde, sondern Gegenstand unserer Forschung in den prüfungsrelevanten Kernbereichen. Sie profitieren so von unserer Erfahrung als Autoren von Kommentaren, Hand- und Lehrbüchern.
  1. Unser Angebot ist kostenlos.

Trotzdem stellen auch wir in begrenztem Umfang wichtige Materialien (Fall-Lösungen, Übersichten, z. T. Skripten) zur Verfügung. Mit einem Bruchteil des durch den Verzicht auf den kommerziellen Repetitor gesparten Geldes können Sie alle für die Vorbereitung notwendigen Skripten, Lehrbücher und Fallsammlungen kaufen.

  1. Der große und exklusive Vorteil unseres Programms: Bei uns werden Sie von denjenigen unterrichtet, die auch prüfen. Wir
  • stellen selbst Examensklausuren
  • sind regelmäßig an der Korrektur aller Ihrer Klausuren im Examen beteiligt
  • stellen üblicherweise 50% der Prüfer im mündlichen Examen
  • bringen in den Unterricht die authentische Erfahrung davon ein, was im Examen erwartet wird, welche Fehler typischerweise gemacht werden und wie diese sich auswirken

Das Programm im Zivilrecht

Durchlaufend von Oktober bis August

  • Einführung in die Falllösungstechnik im Zivilrecht (Tipps und Training)
  • Vertragsrecht
  • Zivilprozessrecht
  • Sachenrecht
  • Arbeitsrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • Personenmehrheiten (einschließlich Gesellschaftsrecht)
  • Rechtsnachfolge
  • Ersatzansprüche
  • Bereicherungsrecht
  • Zwangsvollstreckungsrecht

Das Programm im Öffentlichen Recht

Wintersemester

Examenskurs Öffentliches Recht I (4 SWS)

  • Fallbearbeitung im Öffentlichen Recht
  • Grundrechte
  • Staatsorganisationsrecht
  • Verfassungsprozessrecht
  • Besonderheiten des Bayerischen Verfassungsrechts
  • Europarecht

Sommersemester

Examenskurs Öffentliches Recht II (4 SWS)

  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Baurecht
  • Polizei- und Sicherheitsrecht
  • Kommunalrecht
  • Staatshaftungsrecht

Das Programm im Strafrecht

Wintersemester

Examenskurs Strafrecht I (3 SWS)

  • Schwerpunkt AT
  • durch Bezugnahme auf Originalklausuren auch ständige Wiederholung des BT

Februar (vorlesungsfreie Zeit)

Examenskurs Strafprozessrecht (1 SWS)

Sommersemester

Examenskurs Strafrecht II (3 SWS)

  • Schwerpunkt BT
  • durch Bezugnahme auf Originalklausuren auch ständige Wiederholung des AT