Navigation

Ablauf der Fernprüfungen am Fachbereich Rechtswissenschaft im WS 2020/21

Sie wurden bereits darüber informiert, dass die Klausuren am Fachbereich Rechtswissenschaft in Form digitaler Fernprüfungen angeboten werden. Sie erhalten hiermit weitere Informationen zum Ablauf und zur technischen Umsetzung dieser Prüfungen.

Allgemeine Informationen

Umfangreiche Informationen inklusive Testmöglichkeiten stellt Ihnen das Institut für Lerninnovation zur Verfügung. Diese finden Sie in der folgenden Datei:

Handreichung_FAQs_Fernpruefungen_Studierende (PDF)

Rechtswissenschaftliche Klausuren

Alle rechtswissenschaftlichen Klausuren (Zivilrecht, öffentliches Recht, Strafrecht, Grundlagenfächer) finden als sog. Open-Book-Klausuren statt.

Modalitäten der Open-Book-Klausuren

Hierfür gelten im Detail folgende Maßgaben:

  • Sie können für die Klausuren alle Hilfsmittel verwenden.
  • Es findet keine Video-Kontrolle während der Klausurbearbeitung statt.
  • Sie müssen die Klausur als PDF-Datei auf der Prüfungsplattform hochladen.
  • Es gibt, für den Upload, einen Zuschlag zur eigentlichen Bearbeitungszeit von mindestens 20 Minuten. Bitte informieren Sie sich über Details unbedingt beim jeweiligen Prüfer/bei der jeweiligen Prüferin.

Ablauf

Zu Beginn der Bearbeitungszeit erhalten Sie den Sachverhalt auf der Prüfungsplattform. Dabei handelt es sich um eine eigene StudOn-Plattform (StudOn-Exam Remote: https://www.studon-exam.fau.de/remote). Sie können die Klausur dann wie eine herkömmliche Klausur (Schreiben der Klausur auf Papier) oder digital (Schreiben der Klausur in einem geeigneten Textverarbeitungsprogramm) bearbeiten.

Sie müssen die Klausur in jedem Fall als PDF-Datei auf der Prüfungsplattform hochladen. 

Klausurbearbeitung auf Papier

Sofern Sie die Klausur auf Papier bearbeiten, tragen Sie selbst das Risiko der Umwandlung in ein digitales Format. Sie müssen also in der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit Ihre Klausur mit einem geeigneten Programm/einer geeigneten App einscannen. Machen Sie sich unbedingt vorher mit den Funktionalitäten der Software und Hardware vertraut und probieren Sie den Ablauf aus.

Digitale Klausurbearbeitung

Während der Klausurbearbeitung müssen Sie nicht dauerhaft online sein. Vielmehr schreiben Sie die Klausur in einem Textverarbeitungsprogramm Ihrer Wahl. Bitte machen Sie, sollten Sie sich für diesen Bearbeitungsmodus entscheiden, mit der Umwandlung der Datei in ein PDF-Dokument vertraut.

Klausuren im Bereich der Fachsprache Jura

Alle Prüfungen in Englisch im Rahmen der Pflichtausbildung (Introduction to English Legal Language und Basic Legal English) finden als schriftliche Fernprüfungen mit Videoaufsicht (§ 6 EFernPO) statt.

Modalitäten der Fernprüfungen mit Videoaufsicht

Hierfür gelten im Detail folgende Maßgaben:

  • Es sind keine Hilfsmittel zugelassen.
  • Während der Klausurbearbeitung findet eine Video-Kontrolle über Zoom statt.
  • Sie müssen die Klausur als Word- oder PDF-Datei auf der Prüfungsplattform hochladen.
  • Für den Upload wird es nach der eigentlichen Bearbeitungszeit einen Puffer von 10 Minuten geben.
  • Weitere Details, auch bezüglich der Video-Kontrolle, können Prüfungsteilnehmer*innen dem Dokument „Hinweise zu den Abschlussprüfungen“ entnehmen. Dieses finden Sie in ihrem Kursbereich auf StudOn und auf der Prüfungsplattform.

Ablauf

Zu Beginn der Bearbeitungszeit wird die Klausur auf der Prüfungsplattform (StudOn-Exam Remote: https://www.studon-exam.fau.de/remote) freigeschaltet und Sie werden von der Prüfungsaufsicht aufgefordert, diese herunterzuladen. Sie können die Klausur dann digital (Schreiben der Klausur in einem geeigneten Textverarbeitungsprogramm) bearbeiten. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit laden Sie Ihre Klausur auf der Prüfungsplattform wieder hoch.

Klausurbearbeitung auf Papier?

Die Bearbeitung der Klausur auf Papier ist nicht möglich, da die Prüfungsunterlagen nur für eine digitale Bearbeitung vorbereitet wurden.

Digitale Klausurbearbeitung

Die Klausuren werden als Word-Dokumente bereitgestellt, und sollten möglichst auch in MS-Word bearbeitet und im .doc oder .docx-Format gespeichert werden. Die Klausur kann ggf. in einem anderen Textverarbeitungsprogramm Ihrer Wahl bearbeitet werden, in diesem Fall muss die Datei vor der Abgabe jedoch als PDF gespeichert oder in ein PDF-Dokument umgewandelt werden.

Einige Tage vor der eigentlichen Prüfung werden die Prüfungsteilnehmer*innen aufgefordert, das Herunterladen, Bearbeiten und Hochladen im Objekt „Übung“ in den jeweiligen Kursen zu testen.