Navigation

JurSTRESS (Untersuchung zur psychischen Belastung der juristischen Examensvorbereitung)

Forscher der Universität Regensburg arbeiten derzeit bayernweit an einem Forschungsprojekt mit dem Ziel, psychische und biologische Belastungsreaktionen bei Studierenden im Laufe der Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung zu erforschen. Unter anderem geht es um die Frage, wie erfolgreich vermieden werden kann, dass die Prüfungsvorbereitungsphase zu einer chronischen Stressbelastung wird, mit möglichen negativen Folgen für Befinden und Gesundheit.

Gesucht werden ab sofort Jurastudierende in zwei verschiedenen Phasen der Ausbildung. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein,

– wenn Sie planen, in etwa einem Jahr die erste juristische Staatsprüfung abzulegen (aktuell: März 2020, „Examensgruppe“), oder

– wenn Sie im 3. Semester oder höher studieren, jedoch nicht planen, innerhalb der kommenden 12 Monate mit der konkreten Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung zu beginnen (aktuell: Examen nicht vor März 2021, „Vergleichsgruppe“).

 

Wichtig

– Für eine Teilnahme müssen Sie nicht viel Zeit investieren.

– Das JurSTRESS-Projekt erforscht ein Thema, dass Sie unmittelbar betrifft.

– Sie erhalten eine umfangreiche und individuelle Stressdiagnostik auf Grundlage der Informationen, die wir über ein Jahr von Ihnen erhalten haben.

– Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung.

 

Wenn Sie mehr über das JurSTRESS-Projekt erfahren möchten, finden Sie unter www.go.ur.de/jurstress weitere Informationen.