Navigation

1. FAU MOOT DAY – Bericht und Fotos

Auf dem 1. FAU MOOT DAY, der am 15.11.2018 stattfand, bot sich für Studierende und Lehrende die Möglichkeit, das Ausbildungskonzept „Moot“ näher kennen zu lernen.

Zahlreiche interessierte Studierende folgten der Einladung des FAU Moot Network und besuchten die im Foyer des Juridicums stattfindende Moot Messe. Dort präsentierten sich eine Auswahl der am Fachbereich Rechtswissenschaft angesiedelten Moots sowie diese unterstützende Kanzleien. Bei Kaffee und Waffeln konnten die neugierigen Besucher Fragen an aktuelle und ehemalige Teammitglieder und Betreuer stellen. Daneben bot sich in einer eigens für den FAU MOOT DAY inszenierten Moot Show, die Möglichkeit, eine Verhandlung live mitzuerleben. Das FAU Nuremberg Moot Court Team 2018, welches mit seinem Einzug in das Halbfinale dieses Jahr besonders glänzte, stellte einen Auszug aus dem dort verhandelten Fall vor.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Podiumsdiskussion „Braucht es mehr Moot in der juristischen Ausbildung?“. Als Diskutanten konnten Dr. Andrea Schmidt (Präsidentin des LG München I), Guido Tiesel (Ministerialdirigent im LJPA), Dr. Thomas Bachmann (Senior Counsel bei Siemens), Professor Dr. Steffen Klumpp (Studiendekan des Fachbereichs Rechtswissenschaft), Maik Knaust (Koordinator des Jessup Teams an der Universität Göttingen) sowie Tim Walz (Teilnehmer des Nuremberg Moot Courts, des Jessup Moot Courts und Coach des Jessup Moot Courts) begrüßt werden. Aus der Podiumsdiskussion gingen neue Ideen bezüglich des Einsatzes von Moots sowie Kooperationsformen mit der Praxis und Potentiale zu konkreten Verbesserungenmöglichkeiten an der FAU hervor. Die Bedeutung der Thematik wurde insbesondere durch die anschließende lebhafte Debatte mit dem Publikum deutlich.